Veranstaltungen / Events

  

Maschinenbau vorausgeDACHt

Der erste Dreiländerkongress für Entscheider zum im Maschinen- und Anlagenbau vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA), vom österreichischen Fachverband der Maschinen-, Metallwaren- und Gießereiindustrie (FMMI), vom Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (SWISSMEM) und der Fachzeitung Produktion beschäftigt sich mit den relevanten Aspekten rund um die Themen Geschäftsmodelle, Chancen und Risiken, Mitarbeiter, Kunden und Finanzierung der Industrie von Morgen.

Angesprochen sind Vorstände, Geschäftsführer und die verantwortlichen Protagonisten für Industrie 4.0 aus den Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Neben Fachvorträgen profitieren die Teilnehmer von vielen interaktiven Formaten wie den Thementischen oder Sessions, die den fachlichen Austausch untereinander fördern.

Format:  Kongress
Methoden: Fachvorträge, Diskussion, Sessions, Thementische
Zielgruppe: 1./2. Führungsebene (Maschinenbauer, OEMs, Zulieferer - Banken, Berater)
Teilnehmer: ca. 300
Medienpartner:  Fachzeitung PRODUKTION
Ort: D-A-CH im Wechsel
Website: www.maschinenbauvorausgedacht.eu

 


AUTOMOBIL FORUM

Die Automobilindustrie ist eine solide Säule der globalen Wirtschaft. Um profitables Wachstum auf den weltweiten Zukunftsmärkten abzusichern, bedarf es ausgeklügelter Strategieprozesse und der Bereitschaft, sich den steigenden Herausforderungen in der Branche zu stellen. Hilfreich können hier Best-Practise-Berichte und ein aktiver Dialog sein.

Dazu haben Sie beim AUTOMOBIL FORUM  die Gelegenheit. Der zweitägige Kongress bietet Einblicke in die kommenden Strategien der Branchen-Leader und bei einem attraktiven Rahmenprogramm die Chance, wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Format: Kongress
Methoden: Fachvorträge, Diskussion, Workshops
Zielgruppe: 1./2. Führungsebene
Teilnehmer: ca. 250
Medienpartner: Fachzeitschrift AUTOMOBIL PRODUKTION
Ort: München
Website: www.automobil-forum.de

 


Smart Maintenance

Industrie 4.0 schafft völlig neue Informationsstrukturen im Produktionsprozess. Aber was geschieht dabei mit der Instandhaltung? Wird es eine Instandhaltung 4.0 geben – oder mutieren deren Dienstleistungen einfach zum Bestandteil des integrierten Prozesses in der „smart factory“? Und welche Auswirkungen hat das alles auf das Zusammenwirken der Instandhalter mit anderen Strukturen, etwa der Produktion oder dem Engineering? Das sind die wichtigsten Themen dieser Konferenz.

Die Vorträge richten sich in erster Linie an Instandhaltungs/Service-Experten, die mehr über die auf sie zukommenden Aufgaben und Herausforderungen erfahren wollen. Die Konferenz dürfte aber auch Fachleute interessieren, die an anderen Abschnitten der Wertschöpfungskette tätig sind, etwa in der Produktion oder im Engineering.

Format:  Konferenz
Methoden: Fachvorträge, Diskussion
Zielgruppe: Instandhalter, Serviceexperten
Teilnehmer: ca. 70
Medienpartner:  Fachzeitschrift INSTANDHALTUNG
Ort: Stuttgart
Website:

https://www.xing-events.com/smart-maintenance-2017.html

 


TOP best practise

In rund 100 Veranstaltungen pro Jahr öffnen renommierte Unternehmen ihre Türen und ermöglichen Ihnen einen Einblick in aktuelle Prozessinnovationen. Profitieren Sie von einem breiten Themenspektrum und dem Praxis Know-how der Gastgeber.  Entdecken Sie neue Methoden für Ihren Unternehmenserfolg und lernen von innovativen Unternehmen direkt vor Ort.

Format:  Best Practise-Veranstaltung
Methoden: Fachvorträge, Diskussion, Betriebsrundgang
Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte
Teilnehmer: 5-25
Medienpartner:  Fachzeitung PRODUKTION
Ort: deutschlandweit, im jeweiligen Unternehmen
Website: www.top-online.de

 


TOP intensiv

TOP intensiv ist ein eintägiger Workshop, bei dem die Arbeitsabläufe in einem Planspiel simuliert werden. Die Teilnehmer lernen selbst Verbesserungen zu simulieren.

Format:  Workshop
Methoden: Planspiel/Simulation, Fachvorträge, Diskussion
Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte
Teilnehmer: 8-15
Medienpartner:  Fachzeitung PRODUKTION
Ort: deutschlandweit
Website: www.top-online.de

 


TOP trainer

TOP trainer ist ein Exklusiv-Training. In kleinen Gruppen geben die Trainer aus dem TOP-Netzwerk Ihre Erfahrungen zu Personal- und Führungsthemen weiter

Format:  Training
Methoden: Intensives Training, Gruppenarbeit (teilsweise)
Zielgruppe: Geschäftsführer und zweite Führungsebene
Teilnehmer: 5-10
Medienpartner:  Fachzeitung PRODUKTION
Ort: deutschlandweit
Website: www.top-online.de

 


TOP Transfer Forum

Ziel des TOP Transfer Forums ist es nicht auf der Meta-Ebene aktuelle Themen zu diskutieren, sondern einen nachhaltigen Wissenstransfer beim Teilnehmer zu erreichen. Nutzen Sie die Gelegenheit einer facettenreichen Mischung aus Impulsvorträgen und Paneldiskussionen, themenspezifischen Workshops und Foren, Best-Practice-Führungen durch Produktionsstätten sowie den individuellen Face-to-Face-Coachings für persönliche Fragestellungen. Die hohe Praxisnähe und die individuelle Gestaltung des Programms machen die Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis.

Format: Konferenz
Methoden: Multi-Line-Konzept
Zielgruppe: Werks- und Betriebsleiter, Mitglieder der Geschäftsführung und des Vorstands, aber auch Entscheidungsträger aus den Bereichen Montage, Fertigung, Produktion, Konstruktion, Qualitätsmanagement, KVP, KAIZEN, Logistik, Supply Chain Management, IT und Technik
Teilnehmer: ca. 150
Medienpartner: Fachzeitung PRODUKTION
Ort: deutschlandweit
Website: www.top-transfer-forum.de

 


Weitere Veranstaltungen (Auszug)

  

Fabrik des Jahres

Industrie 4.0

Automotive Lean Production Award & Study

Deutscher Maschinenbau Gipfel

Spanntechnik Tagung