Veranstaltungen / Events

  

Deutscher Maschinenbau-Gipfel

Logo Deutscher Maschinenbau Gipfel

Der Maschinenbau-Gipfel ist Deutschlands einzige industriepolitische Veranstaltung für den Maschinen- und Anlagenbau, durchgeführt vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer und der Fachzeitung Produktion. Er ist das Netzwerktreffen der CEOs im Maschinen- und Anlagenbau und überzeugt als einzigartige Mischung aus Fachinhalten und Politik. Wer den Maschinenbau-Gipfel besucht, erhält Einblick in die aktuelle Welt-, Europa- und Bundespolitik bezogen auf die Interessen des Maschinen- und Anlagenbaus, bekommt relevante, exklusive Informationen zum aktuellen Stand der Technologiediskussionen sowie wichtige Impulse für die Unternehmensführung. Zur Erweiterung des persönlichen Netzwerkes ist der Maschinenbau-Gipfel durch seine Fokussierung auf CEO-Themen eine geeignete Plattform.

Format:  Kongress
Methoden: Key Notes, industriepolitische Reden, Fachvorträge, Foren, Thementische
Zielgruppe: 1. Führungsebene aus dem Maschinen- und Anlagenbau
Teilnehmer: ca. 500
Medienpartner:  Fachzeitung PRODUKTION
Datum & Ort: 16.10.2018 + 17.10.2018; Berlin
Website: www.maschinenbau-gipfel.de

 


Smart Maintenance – Smart Maintaining People

Logo Smart Maintenance

Die Fachkonferenz "Smart Maintenance – Smart Maintaining People" des Fachmagazins Instandhaltung bringt die operativen Entscheider der Branche zusammen. Hier erhalten Praktiker und Macher die Werkzeuge, die sie brauchen, um ihre Aufgaben effektiv, adäquat und nachhaltig zu bearbeiten. Wir geben den Instandhaltern das Rüstzeug, ihre werterhaltenden und wertschöpfenden Tätigkeiten zeitgemäß anzugehen und nachzuweisen:

  • Über praxisnahe Best-Practise-Cases zeigen erfahrene Profis auf dem Podium, wie bei Top-Playern der Industrie neueste Technik und aktuelle Instandhaltungsstrategien im Verbund mit bewährten Prozessen zu nie geahnten Erfolgen führen können.
  • Auf die Bedürfnisse eines Instandhaltungs-Profis zugeschnittene Keynotes geben Ein- und Überblick über den Stellenwert und die Zukunft der Branche in einer immer digitaler werdenden Arbeitswelt.
  • Instandhaltung ist Praxisarbeit. Darum haben die Teilnehmer die Chance, in Hands-on-Trainings neuste Hard- und Software kennenzulernen, auszuprobieren und für sich einzuordnen.
  • Zusätzlich bietet die Konferenz den Teilnehmern die Möglichkeit, ihren Kollegen bei weltweit führenden Hightechunternehmen im Rahmen einer auf die Interessen von Instandhaltern zugeschnittene Werksbesichtigung über die Schulter zu blicken und von ihnen zu lernen.
Format:  Konferenz
Methoden: Keynotes, Praxisvorträge, Hands on Training, Werksbesichtigung
Zielgruppe: Betriebsleiter, Instandhaltungs- und Serviceleiter, Leiter Technik, IT, Einkauf und Produktion
Teilnehmer: ca. 100
Medienpartner:  Fachmagazin Instandhaltung
Datum & Ort: 12.11.2019 + 13.11.2019; Stuttgart
Website: www.smartmaintenance2019.de

 


Future Interior Summit 2018

Der Fahrzeuginnenraum wird durch die Megatrends Elektromobilität und autonomes Fahren zu einem entscheidenden Faktor. AUTOMOBIL PRODUKTION trägt diesem Trend Rechnung und wertet die etablierte, seit 17 Jahren bestehende Innenraum-Fachkonferenz zum Kongress auf. Premiere hat der Future Interior Summit am 20. und 21. November 2018.

Als Veranstaltungsorte stehen Böblingen und Stuttgart fest. „Mit der Aufwertung zum Kongress wollen wir sehr viel stärker die strategische Dimension in den Vordergrund rücken, die dem Innenraum der Zukunft zukommt“, betont Projektleiter Frank Volk. Das bedeutet in der Praxis: Neben Themen-Klassikern wie neue Werkstoffe und Materialien und neuen Oberflächentechnologien steht im Mittelpunkt, wie das Interior der Zukunft die Strategien von OEM und Zulieferern verändert, und vor allem, welchen Einfluss die zunehmende Dominanz des Innenraums auf die Beziehung Hersteller/Zulieferer hat. Eine Keynote zu diesem Thema steuert ein hochrangiger Sprecher von Mercedes Benz bei.

Teil des Future Interior Summit wird ein Workshop sein, bei dem ein führender Automobilhersteller exklusive Einblicke in seine Interior-Strategie am Praxisbeispiel gibt. In kleineren Workshop-Gruppen bietet sich Experten überdies die Möglichkeit, sich intensiv zu Trendthemen auszutauschen.  

Format: Kongress
Methoden: Keynotes, Fachvorträge, Diskussionen, Workshops
Zielgruppe: Entscheider von OEMs und Zulieferern aus den Bereichen Technik und Produktion sowie Einkauf und Design, Wissenschaftler, Berater
Teilnehmer: ca. 250
Medienpartner: AUTOMOBIL PRODUKTION
Datum & Ort: 20.11.2018 + 21.11.2018; Böblingen und Stuttgart
Website: www.future-interior-summit.de

 


Zukunft Fertigung

Logo Zukunft Fertigung

Die Praxiskonferenz Zukunft Fertigung ist ein Event für Geschäftsführer und Fertigungsleiter der Metallbe- und -verarbeitenden Branche, um aktuelle Projekte, neueste Entwicklungen und Ansätze zum Thema Digitalisierung der Fertigung auf einer Plattform an 2 Tagen interaktiv zu diskutieren. Statt der Theorie steht die Praxis im Vordergrund – das CNC Outlet Center in Olching mit seiner Komplett-Ausstattung an Werkzeugmaschinen bietet hierzu den idealen Rahmen: Anfassen und Ausprobieren ist das Motto. Innerhalb der zwei Tage erwarten Sie: inspirierende Vorträge für Ihre künftigen Herausforderungen, praktikable Lösungen & Werkzeuge für Ihren Arbeitsalltag, Best-Practice-Beispiele ausführender Industrieunternehmen sowie mehr als 20 Stunden Networking.

 

Format: Praxiskonferenz
Methoden: Best Practice Vorträge, Key Notes, Lernen an der Maschine, Arbeitsgruppen
Zielgruppe: Geschäftsführer & Vorstände, Entscheidungsträger & Fachkräfte kleinerer und mittlerer Unternehmen der verarbeitenden Industrie
Teilnehmer: max. 100
Medienpartner: Fachzeitungen Produktion und fertigung
Ort: 20. und 21. November2018, Olching
Website: www.zukunft-fertigung.de

 


Maschinenbau vorausgeDACHt

Bereits zum zweiten Mal laden drei große Maschinenbauverbände zusammen mit der Fachzeitung Produktion länderübergreifend gemeinsam ein: der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der Fachverband Metalltechnische Industrie (FMTI), Österreich und der Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (Swissmem). Dies ist die Gelegenheit, das eigene Netzwerk zu erweitern und sich mit der Zukunft der Branche aktiv auseinanderzusetzen. Diesmal unter dem Motto: Wandel durch Globalisierung – adressiert der Kongress die Themen, die dem Maschinenbau in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland unter den Nägeln brennen: der aufkeimende Protektionismus besonders in den USA, Chinas wirtschaftliche Machtansprüche und die Folgen für KMU bestimmen die globale Diskussion auch in der Industrie. Aber auch die Rolle des Maschinenbaus bei der Energiewende, dem Fachkräftemangel sowie der Aus- und Weiterbildung rückt in den Fokus und wird breit diskutiert. Zudem erfahren die Teilnehmer alles über die kommende Plattform-Ökonomie, die branchenrelevante Startup-Szene sowie die Mobilität der Zukunft.

Angesprochen sind Vorstände, Geschäftsführer und die verantwortlichen Protagonisten für Industrie 4.0 aus den Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Neben Fachvorträgen profitieren die Teilnehmer von vielen interaktiven Formaten wie den Thementischen oder Sessions, die den fachlichen Austausch untereinander fördern.

Format:  Kongress
Methoden: Fachvorträge, Diskussion, Sessions, Thementische
Zielgruppe: 1./2. Führungsebene (Maschinenbauer, OEMs, Zulieferer - Banken, Berater)
Teilnehmer: ca. 300
Medienpartner:  Fachzeitung Produktion
Datum & Ort: 07.02.2019 + 08.02.2019, Bregenz im Festspielhaus (D-A-CH im Wechsel)
Website: www.maschinenbauvorausgedacht.eu

 


AUTOMOBIL PRODUKTION Kongress 2018

AUTOMOBIL PRODUKTION veranstaltet seit 1989 das jährliche Führungskräftetreffen der Automobilindustrie. Im Rahmen der voranschreitenden Digitalisierung legen wir künftig alle zwei Jahre den Fokus der Veranstaltung auf Themen wie Industrie 4.0, intelligente Automation, Robotik und die Weiterentwicklung der IT-Prozesse in der Fahrzeugproduktion. Dieser spezielle Führungskräfte-Kongress findet im Rahmen der Messe „automatica“ statt und wird zur Innovationsschau: Neben hochkarätigen Keynotes und Praxis-Workshops sind geführte Messerundgänge geplant.

Die international ausgerichtete „automatica“ verzeichnete 2016 einen Besucheranstieg von 25 Prozent und trägt zu Recht den Claim „Optimize your Production“.

 

Format: Kongress
Methoden: Keynotes, Vorträge, Diskussionen, Workshops, VIP-Tour vor Messe-Eröffnung
Zielgruppe: Entscheider von OEMs und Zulieferern aus den Bereichen Produktion,
Supply Chain, Industrie 4.0, sowie Wissenschaftler, Berater
Teilnehmer: ca. 200
Medienpartner: Fachzeitschrift AUTOMOBIL PRODUKTION
Datum & Ort: 18.06.2018 + 19.06.2018; Messegelände München
Website: www.automobil-produktion-kongress.de

 


TOP-Industriepraxis und TOP-Industrie-Forum

Logo TOP Industriepraxis

TOP-Industriepraxis war ein technologieorientiertes Innovations- und Besuchsprogramm für Fach- und Führungskräfte. Die Veranstaltungsreihe des verlag moderne industrie unter der Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums förderte den Erfahrungsaustausch zwischen Praktikern zu innovativen Prozessen, Strategien und Technologien.
Unter dem Motto „Führungskräfte präsentieren ihre Erfolgsmodelle“ legte das Programm mit seinen drei Säulen Erleben, Verstehen und Anwenden den Fokus auf Industriepraxis. Das TOP-Industrie-Forum war das zugehörige Jahrestreffen der Produktioner, das in wechselnden Werken stattgefunden hat.
Derzeit sind keine weiteren Best-Practice-Veranstaltungen im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe geplant.


Weitere Veranstaltungen (Auszug)

  

Automotive Lean Production Award & Study